17.07.2016 / Ortsverein

SPD Niederberg setzt sich für Pflege im Bereich des evangelischen Friedhofes Arenberger Straße ein

In den achtziger Jahren fand hier die letzte Beisetzung statt. Seither ist der kleine beschauliche evangelische Friedhof an der Arenberger Straße in Niederberg im Dornröschenschlaf. Wer sich auf die Treppe wagt, dem eröffnet sich ein Blick in romantisches Grün, welches auch die Kulisse eines Märchenfilms sein könnte, ebenso merkt der Interessierte eben an diesem Standpunkt aber auch, dass hier ein wenig Pflege und Grünschnitt angesagt ist, um insbesondere die Verkehrssicherheit im Bereich Treppe und Fußweg zu gewährleisten.

Den Niederberger Genossen war es daher ein Anliegen, hier von Seiten der Stadt professionelle Unterstützung für die notwendigen Pflegearbeiten einzufordern. „Der besondere Charme soll jedoch nicht verloren gehen“ sind sich die Genossen einig.

Daher wird lediglich im regelmäßigen Intervall unter anderem das Grün in Zaunhöhe zurückgeschnitten, die Treppe verkehrssicher und insbesondere der Fußweg frei gehalten.

 

07.06.2016 / Ankündigungen

Instandsetzung von Koblenzer Straßen

Teilbereich der Arenberger Straße bekommt neue Deckschicht

"Mit dem diesjährigen Deckenprogramm des kommunalen Servicebetriebes soll auch ein Teil der Arenberger Straße  berücksichtigt werden" informiert Ortsvereinsvorsitzende Ines Lindemann-Günther.

Neben zahlreichen Straßen im gesamten Stadtgebiet ist auch im Stadtteil Niederberg eine Instandsetzung geplant. Im Bereich Kniebreche bis Sonnenalle sollen auf insgesamt 800m zunächst die Deckschicht abgefräst und im weiteren Verlauf erneuert werden.

Alle Maßnahmen sollen 2016 durchgeführt werden, können aber im Einzelfall auch bis 2017 andauern. "Wann konkret die Niederberge Straße in Angriff genommen wird, ist noch nicht bekannt" so Lindemann-Günther ".

Mit den Instandsetzungsmaßnahmen sind keine Anliegerbeiträge verbunden.

 

27.01.2016 / Ortsverein

Roger Lewentz - am 29.01. zu Gast auf der rechten Rheinseite

Zu einem Neujahrsempfang mit Dialogcharakter lädt das Organisationsduo Gertrud Block und

Ines Lindemann-Günther von der SPD Koblenz-Horchheim bzw. Niederberg zu Freitag, den 29.01.2016 in das Vereinsheim des Tennisclub Blau-Weiß Horchheim, Horchheimer Höhe 96 herzlich ein.

Als Gast begrüßen sie Roger Lewentz, Staatsminister, Landesvorsitzender der SPD und nicht zuletzt Landtagskandidat für den Wahlkreis 8.

Mit Stadtrat Heribert Heinrich wurde ein erfahrener sozialdemokratischer Moderator gefunden, welcher Lewentz Fragen zu den Themen Buga 2031, Bahnlärm, Sportförderung und Infrastruktur stellt und auch das Publikum anregt, in den Diskurs mit einzusteigen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.  Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

23.12.2015 / Ortsverein

Weihnachtsgruß

Liebe Niederbergerinnen,
liebe Niederberger,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2016.

Zum Jahresausklang haben wir wieder eine Ausgabe unserer Stadtteilzeitung herausgebacht. Hier kommen Sie direkt zum Download.

Im Namen des Vorstandes
Ines Lindemann-Günther

 

24.11.2015 / Kommunales

Verschwindet die Lehmkaul jetzt in der Versenkung?

Niederberger Kommunalpolitiker fordern die Wiederaufnahme in den
Haushaltsplan
Soll die Lehmkaul still und heimlich begraben werden? Dieser Eindruck drängt
sich auf, taucht der Bebauungsplan 171a (Lehmkaul links) im HaushaltsEntwurf für das Jahr 2016, der jetzt im Stadtrat eingebracht wurde, doch gar
nicht mehr auf. Darauf weisen die Vorsitzende der Niederberger SPD, Ines
Lindemann-Günther, und ihr Pendant von der CDU, DirkMettlergemeinsam
hin.
"Es ist schier unglaublich," beklagt Ines Lindemann-Günther, "da werden die
Menschen in Niederberg über 15 Jahre hingehalten und dann lässt man das
Projekt einfach so in der Versenkung verschwinden."