27.11.2016 / Stadtverband

Zwei Niederberger im Vorstand

Mit dem Parteitag am 26.11. wurden weitere wichtige Weichen für die Sozialdemokraten an Rhein und Mosel gestellt.

Die Genossen stellten sich geschlossen hinter ihre Kandidaten für das kommende Wahljahr. Mit Detlev Pilger und David Langner haben wir aussichtsreiche Kandidaten für Bundestag und Oberbürgermeisterposten.

Ein wesentlicher Inhalt des jüngsten Parteitages war die Wahl des neuen Stadtverbandvorstandes. Mit Monika Effenberger und Ines Lindemann-Günther ist Niederberg wieder personell sehr gut vertreten.

 

04.11.2016 / Ortsverein

SPD Niederberg organisiert Bank oberhalb Kreisel

Dank einer Initiative der Niederberger SPD wurde kürzlich eine Sitzbankgruppe am Kreisel Ausfahrt Friesenstrasse installiert. "Schon öfter haben mich Mitbürger angesprochen, dass es doch schön wäre, hier am neu gestalteten Kreisel, in etwas höher gelegener Hanglage, eine Sitzgelegenheit zu haben" so Herbert Schütz vom Vorstand der Niederberger Sozialdemokraten und federführender Akteur. Auch die Spardabank hat das Anliegen nach Anfrage schnell unterstützen wollen. " Zwar hat es bis zur Umsetzung dann doch noch einige Zeit gedauert, aber, wir haben uns gefreut, als auch der Seniorenbeirat der Stadt die Idee unterstützte und beim Aufbau direkt mit vor Ort war" so die Vorsitzende des SPD Ortsvereins Ines Lindemann-Günther. Jüngst nahmen nun Vertreter des Vorstandes auf den Bänken Platz und konnten sich von der Aussicht und der Sinnhaftigkeit der Sitzgruppe überzeugen.

 

17.07.2016 / Ortsverein

SPD Niederberg setzt sich für Pflege im Bereich des evangelischen Friedhofes Arenberger Straße ein

In den achtziger Jahren fand hier die letzte Beisetzung statt. Seither ist der kleine beschauliche evangelische Friedhof an der Arenberger Straße in Niederberg im Dornröschenschlaf. Wer sich auf die Treppe wagt, dem eröffnet sich ein Blick in romantisches Grün, welches auch die Kulisse eines Märchenfilms sein könnte, ebenso merkt der Interessierte eben an diesem Standpunkt aber auch, dass hier ein wenig Pflege und Grünschnitt angesagt ist, um insbesondere die Verkehrssicherheit im Bereich Treppe und Fußweg zu gewährleisten.

Den Niederberger Genossen war es daher ein Anliegen, hier von Seiten der Stadt professionelle Unterstützung für die notwendigen Pflegearbeiten einzufordern. „Der besondere Charme soll jedoch nicht verloren gehen“ sind sich die Genossen einig.

Daher wird lediglich im regelmäßigen Intervall unter anderem das Grün in Zaunhöhe zurückgeschnitten, die Treppe verkehrssicher und insbesondere der Fußweg frei gehalten.

 

07.06.2016 / Ankündigungen

Instandsetzung von Koblenzer Straßen

Teilbereich der Arenberger Straße bekommt neue Deckschicht

"Mit dem diesjährigen Deckenprogramm des kommunalen Servicebetriebes soll auch ein Teil der Arenberger Straße  berücksichtigt werden" informiert Ortsvereinsvorsitzende Ines Lindemann-Günther.

Neben zahlreichen Straßen im gesamten Stadtgebiet ist auch im Stadtteil Niederberg eine Instandsetzung geplant. Im Bereich Kniebreche bis Sonnenalle sollen auf insgesamt 800m zunächst die Deckschicht abgefräst und im weiteren Verlauf erneuert werden.

Alle Maßnahmen sollen 2016 durchgeführt werden, können aber im Einzelfall auch bis 2017 andauern. "Wann konkret die Niederberge Straße in Angriff genommen wird, ist noch nicht bekannt" so Lindemann-Günther ".

Mit den Instandsetzungsmaßnahmen sind keine Anliegerbeiträge verbunden.

 

27.01.2016 / Ortsverein

Roger Lewentz - am 29.01. zu Gast auf der rechten Rheinseite

Zu einem Neujahrsempfang mit Dialogcharakter lädt das Organisationsduo Gertrud Block und

Ines Lindemann-Günther von der SPD Koblenz-Horchheim bzw. Niederberg zu Freitag, den 29.01.2016 in das Vereinsheim des Tennisclub Blau-Weiß Horchheim, Horchheimer Höhe 96 herzlich ein.

Als Gast begrüßen sie Roger Lewentz, Staatsminister, Landesvorsitzender der SPD und nicht zuletzt Landtagskandidat für den Wahlkreis 8.

Mit Stadtrat Heribert Heinrich wurde ein erfahrener sozialdemokratischer Moderator gefunden, welcher Lewentz Fragen zu den Themen Buga 2031, Bahnlärm, Sportförderung und Infrastruktur stellt und auch das Publikum anregt, in den Diskurs mit einzusteigen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.  Interessierte sind herzlich eingeladen.