Fahr- Parksituation „Niederberger Höhe“ weiterhin unter der Lupe

Ortsverein

Nachdem die Niederberger Sozialdemokraten die Verwaltung gebeten haben, die Fahr- und Parksituation in der Straße „Niederberger Höhe“ auf Optimierbarkeit hin zu prüfen, hat diese zwischenzeitlich Kontakt mit der Busgesellschaft aufgenommen, die hier regelmäßig durchfährt.

Den Vorschlag der Verwaltung, hier ein Parkverbot in einem kurzen brisanten Abschnitt einzurichten, liegt weder im Interesse der Verwaltung selbst bzw. der SPD Niederberg.

„Wir sind um eine sinnvolle Lösung bemüht“ so Ortsvereinsvorsitzende Ines Lindemann-Günther. Ein Parkverbot macht an dieser Stelle keinen Nutzen. Die Verwaltung soll nun prüfen, inwieweit die Einrichtung von Parktaschen möglich ist, um den Verkehr flüssig zu halten ohne Parkmöglichkeiten zu reduzieren.