Niederberger Sozialdemokraten wählen Vorstand neu

Ortsverein

Jüngst konnten die Genossen des Ortsvereins Koblenz-Niederberg mit dem Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger einen prominenten Gast und später auch Wahlleiter begrüßen.

Zunächst referierte Pilger über Aktuelles aus Berlin und seinen derzeitigen Tätigkeiten. Es folgte eine interessierte Diskussion über Themen, die sowohl bundes- als auch kommunalpolitisch von Bedeutung sind und sich auch in Niederberg und damit auch im Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Ines Lindemann-Günther wiederspiegeln: Bauen, Infrastruktur, Umwelt.

 

Die Vorsitzende dankte allen im Vorstand Tätigen für ihre geleistete, ehrenamtliche Arbeit für den Ortsverein und darüber hinaus und dankt insbesondere Dr. Irene Nehls, Herbert Schütz und Ronny Schwarz, die nach vielen aktiven Jahren aus dem Vorstand zurücktreten. Ein Dank ging auch an den langjährigen Stellvertreter Gerhard Hoffmann, der aber dem Vorstand in anderer Funktion treu bleibt.

Mit Christopher-Robin Bersch, der an selbem Abend von Detlev Pilger sein Parteibuch überreicht bekam,  ist nun auch ein Juso in die Beisitzerposition im Vorstand nachgerückt. Bersch ergänzt damit den neu gewählten Vorstand, dem folgende Personen angehören: Ines Lindemann-Günther (Vorsitzende), Raymond Twiesselmann (stellv. Vorsitzender), Ute Hoffmann (Kassiererin), Gerhard Neumann (Schriftführer); sowie als weitere Besitzer: Monika Effenberger, Manfred Grün, Gerhard Hoffmann und Ludwig Reinemann.

Die Versammlung bestätigte dann auch noch ihr bereits bekundetes Votum für die nahende Kommunalwahl und schickt mit Ines Lindemann-Günther und Raymond Twiesselmann zwei Aktive ins Rennen, die aufgrund ihrer Vita und Erfahrung im Stadtverband und anderer Gremien ein breites Themenspektrum abdecken.